20.04.2022 - 17:35

RETRO CLASSICS® Stuttgart: Messe-Splitter

Fahrkultur von den Anfängen der Automobilität bis in die nahe Zukunft: Highlights der Stuttgarter RETRO CLASSICS® 2022.

Musik, Kulinarik und flotte Sprüche. Auf diesen Abend freuen sich viele Besucher ganz besonders: Bei der RETRO Night kann man den ersten Messetag entspannt ausklingen lassen, Kontakte pflegen oder in Gesellschaft Gleichgesinnter einfach nach Herzenslust fachsimpeln und genießen. Als Show-Acts mit von der Partie sind diesmal der Wortakrobat und Kabarettist Dr. Oliver Tissot sowie der Musiker und Entertainer Michael Gaedt, vielen bekannt als Mitglied der Komikertruppe „Die kleine Tierschau“ oder aus der TV-Serie „SOKO Stuttgart“. Durch die Veranstaltung führt SWR1-Moderatorin Petra Klein (21. April, ab 18:30 Uhr).

Halle 1, Showbühne

Wer suchet, der findet. Das gilt insbesondere für den riesigen Teilemarkt, der seit jeher ein fester Bestandteil der RETRO CLASSICS® ist. In diesem Jahr mussten die Veranstalter bei der Planung ein wenig jonglieren, da die eigentlich vorgesehene Halle 9 für die Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine bereitgestellt wurde. Kurzerhand verlegte man daher den Teilemarkt in die wesentlich größere Halle 10, wo er sich nun – fast ohne Flächeneinbuße – in guter Nachbarschaft zur Fahrzeugverkaufsbörse befindet!

Klingende Pferdestärken. Der Ford Mustang ist ein viel besungenes Gefährt: Von „Mustang Sally“ erzählte Soul-Legende Wilson Pickett, Serge Gainsbourg schmalzte „Ford Mustang“, und Gitarren-Legende Chuck Berry widmete „My Mustang Ford“ einen rockenden Klassiker. In den vergangenen 58 Jahren wurde das „Pony Car“ mehr als zehn Millionen Mal gebaut und gibt sich heute – dank geschickter Modellpflege – so putzmunter wie in den wilden Sechzigern. Einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Fahrzeuggenerationen bietet die große Mustang-Sonderschau des Mössinger Spezialisten Schropp Fahrzeugtechnik.

Halle 1, Stand K71

Mit Vollgas... auf die virtuelle Piste. SimRacing begeistert E-Sportler und Profi-Rennfahrer gleichermaßen: Von der sommerlichen Panoramafahrt bis zum  Hochgeschwindigkeitsrausch lässt die Simulation praktisch keine Wünsche offen. Obendrein ist das Ganze völlig risikofrei und – angesichts hoher Kosten für Fahrzeug und Material – auch überaus preisgünstig. Welche Möglichkeiten die ursprünglich aus dem Gaming-Bereich stammende Technologie bietet, lässt sich auf der SimRacing-Sonderfläche der cowana GmbH im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.

Halle 3, Stand Nr. F12

Adler im Emblem. Als Alternative zur Harley Davidson konnten sich die Maschinen aus der lombardischen Zweiradschmiede sogar jenseits des großen Teichs behaupten. Heute steht Moto Guzzi sinnbildlich für die italienische Motorradtradition – und ist obendrein einer der ältesten noch produzierenden Motorradhersteller der Welt. Die Glückwünsche zum 100-jährigen Jubiläum 2021 werden nun mit pandemiebedingter Verspätung nachgeholt: Eine Sonderschau des Allgemeinen Motorradsport-Clubs Leonberg e.V. blickt auf die bewegte Geschichte der „Adler vom Comer See“ zurück.

Halle 5, Stand Nr. D50

Benzingeschichten und Pistenlatein. Man kann ihn mit Fug und Recht als Rennlegende bezeichnen: Insgesamt 14 Siege fuhr Walter Röhrl bei Rallye-WM-Läufen ein, zweimal wurde er Weltmeister. Bis heute mischt „der Lange“ bei historischen Automobilrennen mit – und ist somit auf der RETRO CLASSICS® genau richtig. Daher unterstützt er die Tombola am Stand von BoxorMotor am Sonntag, den 24.04.2022 um 11.00 Uhr. Aus dem automobilen Nähkästchen plaudern auch Jochen Mass (Halle 1, Showbühne, div. Termine) und Dr. Fabio Lamborghini (Halle 1, C13, div. Termine).

Freches Lifestyle-Dreirad. Ein ordentlicher fahrbarer Untersatz braucht vier Räder? Drei reichen auch! Das findet jedenfalls der US-amerikanische Fahrzeughersteller Vanderhall, der auf der RETRO CLASSICS® seine schnittigen Threewheeler-Modelle präsentiert. Die kultigen Hingucker, die sich längst auch hierzulande einer wachsenden Fangemeinde erfreuen, kombinieren schickes Retro-Design mit erstklassiger Fahrzeugtechnik – und bieten nicht zuletzt einen riesengroßen Spaßfaktor!

Halle 1, Stand Nr. C10

Seltener Luxus. Ganze sechs Mal wurde er gebaut, dann stellte Bugatti die Produktion der sündhaft teuren Edelkarosse Typ 41 wieder ein. Das inoffiziell durchaus passend als „Royale“ bezeichnete Modell sollte Rolls-Royce, Mercedes-Benz oder Cadillac scharfe Konkurrenz machen, scheiterte jedoch an der Weltwirtschaftskrise. Heute zählen die sämtlich erhaltenen Exemplare zu den großen Klassikern der Automobilgeschichte. Auf der RETRO CLASSICS® 2022 steht das ausgefallene Fahrzeug im Fokus einer Sonderschau des Museums Schlumpf in Mulhouse.

Halle 1, Stand Nr. B30

Zurück in die Zukunft. In den gleichnamigen Kino-Kassenschlagern reiste Hollywood-Star Michael J. Fox mit einem DeLorean DMC-12 durch die Zeit. Inzwischen wurde der legendäre Flügeltürer auch abseits der Leinwand aufgerüstet: Er bildet die Basis für den e-Lorean, ein hochtechnisiertesFahrzeug mit künstlicher Intelligenz, holografischen 3D-Displays und Gestensteuerung, das in der Sonderschau „Classic Cars – Future Heartbeat“ der Neckartailfingener WUNDERKIND INVEST GmbHzu bestaunen ist. Der elektrische Enkel des DMC-12 kann fast alles, außerZeitreisen. Bis jetzt zumindest.

Halle 1, Stand Nr. G10

Zukunftsweisende Technik und Eleganz. In der Liste großer, klassischer Automarken Italiens steht Alfa Romeo ganz oben. Unter dem Motto „Italien“ spannt Brunold Automobile auf der RETRO CLASSICS® einen Bogen vom Gestern ins Morgen: Neben einem traumhaft restaurierten Alfa Romeo Giulia Spider 1600 aus dem Jahre 1964 ist unter anderem auch der neue Alfa Romeo Tonale zu sehen – mit dem die Traditionsmarke eine neue Ära der Konnektivität und Elektrifizierung einläutet.

Atrium, Eingang Ost

Stück regionaler Wirtschaftsgeschichte. Die Motorräder des schwäbischen Herstellers Gutbrod sorgten einst für Aufsehen im Renngeschehen. Das erste Automobil, der Standard Superior 500, wurde noch vor dem VW Käfer als „Volkswagen“ beworben, konnte sich aber aufgrund des relativ hohen Preises nicht durchsetzen. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verließen mit dem Gutbrod Superior und dem Goliath GP 700 die ersten serienmäßigen Pkw-Direkteinspritzer die Plochinger Werkshallen. Diese und andere spannende Einblicke in die Unternehmensgeschichte bietet eine Gutbrod-Sonderschau der Wiener ceauto GmbH.

Halle 3, Stand Nr. E32

Münchner „Stromer“ gestern und heute. Ein Generationentreffen der besonderen Art erwartet die Besucher am Messestand der BMW Group Classic: Dort geben sich der BMW 1602 Elektro von 1972 – das vor allem bei Langstreckenwettbewerben bevorzugte Begleit- und Kamera-Fahrzeug der Olympischen Spiele in München – und der topaktuelle BMW i4 eDrive40 Gran Coupé ein Stelldichein. Weitere Themen der großen BMW-Präsentation auf der RETRO CLASSICS® sind das 50-Jahr-Jubiläum der BMW M GmbH/BMW Motorsport GmbH sowie die Ausstellungen „50 Jahre BMW M“, „50 Jahre BMW 5er“ und „20 Jahre New MINI Cooper S“.

Halle 7, div. Stände

Details zum Rahmenprogramm unter:

www.retro-classics.de/besucher/rahmenprogramm

(7188 Z)

Über die RETRO CLASSICS®:

Die RETRO CLASSICS® in Stuttgart ist die weltgrößte Messe für Fahrkultur und wurde bei den Historic Motoring Awards 2018 als „Show of the Year“ ausgezeichnet. Unter Liebhabern und Sammlern historischer Automobile, Markenrepräsentanten und Vertretern einschlägiger Oldtimer-Clubs gilt die internationale Plattform längst als Pflichtveranstaltung zum Auftakt der Oldtimer-Saison. Das einzigartige Konzept überzeugt durch ein umfassendes Angebot in den Sparten Oldtimer, Youngtimer, NEO CLASSICS®, US-Cars, historische Zweiräder und Nutzfahrzeuge ebenso wie durch ein erstklassiges Rahmenprogramm, eine SimRacing-Sonderfläche, eine riesige Fahrzeugverkaufsbörse und hochinteressante Sonderschauen.

Termin: 21. bis 24. April 2022, Messe Stuttgart

Weitere Informationen und Bilder zur RETRO CLASSICS® im Internet unter:

www.retro-classics.de

zurück zur Übersicht