07.02.2020

Jubiläumsausgabe mit „Poldi“ am Lenkrad

Königliche Hoheit und erfolgreicher Rennfahrer: Leopold Prinz von Bayern ist neuer Markenbotschafter der RETRO CLASSICS® Messen.

Sie gilt als eine der schönsten Messen ihrer Art, als bedeutender Handelsplatz und Stimmungsbarometer einer ganzen Szene: In diesem Jahr öffnet die RETRO CLASSICS® STUTTGART zum zwanzigsten Mal ihre Pforten für Liebhaber, Sammler und Händler klassischer Automobile. Die Veranstalter blicken auf zwei äußerst erfolgreiche Dekaden zurück, in denen sich der einstige Enthusiasten-Treffpunkt zur weltgrößten Messe für Fahrkultur entwickelt hat, mit Besuchern aus aller Herren Länder und internationalem Presseecho. Im Jubiläumsjahr trumpft das Flaggschiff der Stuttgarter RETRO Messen GmbH erneut mit einer riesigen Ausstellungsfläche, spannenden Sonderschauen und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm auf – und präsentiert stolz einen royalen Markenbotschafter: Leopold Prinz von Bayern, Spross des 800 Jahre alten Adelsgeschlechts der Wittelsbacher und leidenschaftlicher Rennfahrer.

Im Laufe seiner 35-jährigen Karriere sammelte der 1947 geborene Ur-Ur-Urenkel von König Ludwig I. mehr als 200 Pokale. Den Einstieg ins Renngeschehen wagte „Poldi“, wie er von seinen Freunden und Kollegen gern genannt wird, Anfang der Sechziger mit seinem privaten Opel Kadett bei einem Bergrennen. Ende des Jahrzehnts wechselte er erfolgreich auf die Rundstrecke, bestritt Serien wie die Deutsche Tourenwagenmeisterschaft oder die Sportwagenweltmeisterschaft und startete bei den legendären 24-Stunden von Le Mans ebenso wie in der Formel 3. Seit dem Ende seiner aktiven Laufbahn sieht man den studierten Maschinenbauer und ehemaligen BMW-Werksfahrer regelmäßig bei historischen Autorennen am Lenkrad.

„Einen Klassiker zu fahren, ist für mich mehr als nur nostalgische Freude“, meint Leopold Prinz von Bayern. „Es bedeutet unter anderem, den wegweisenden Ingenieursleistungen Tribut zu zollen, die unsere moderne westliche Zivilisation erst ermöglicht haben. Manchmal staune ich immer noch darüber, was schon vor Jahrzehnten alles erkannt und umgesetzt wurde. Insofern ist das Automobil als Kulturgut nicht nur von historischem Interesse, sondern kann als Stufe einer fortwährenden Entwicklung auch in die Zukunft der individuellen Mobilität weisen.“

Insbesondere der Motorsport habe sich stets als „Katalysator für den Fortschritt“ erwiesen, so der Prinz. „Die RETRO CLASSICS® hat mit diesem wichtigen Schwerpunktthema von Anfang an das öffentliche Bewusstsein dafür geschärft, dass die Rennstrecke ein Versuchslabor für neue Erfindungen ist, die nach erfolgreicher Testphase auch dem Pkw-Verkehr zugute kommen.“ Daneben stehe das historische Automobil als „Symbol für Werte wie Beständigkeit oder Verlässlichkeit, die in unserer schnelllebigen Gegenwart häufig missachtet, von vielen jedoch zunehmend vermisst werden“. Dies sei nur ein möglicher Grund für den anhaltenden Klassiker-Boom, der die RETRO CLASSICS® zur wichtigen Szene-Plattform und darüber hinaus zum „handfesten Wirtschaftsfaktor für eine ganze Region“ mache. Als Motivation für den Messebesuch stehe für viele Fahrkultur-Fans freilich die besondere Atmosphäre im Vordergrund: „Ich persönlich empfinde die RETRO CLASSICS® als sehr angenehme, familiäre Messe, wo ich viele alte Freunde und Bekannte treffe. Die RETRO CLASSICS® ist eine Messe für den Oldtimer-Enthusiasten und somit ein Muss. Das Angebot ist sehr vielfältig, und jeder findet etwas, das ihn interessiert.“

 

Über die RETRO CLASSICS® STUTTGART

Die RETRO CLASSICS® STUTTGART ist die weltgrößte Messe für Fahrkultur und wurde bei den Historic Motoring Awards 2018 als „Show of the Year“ ausgezeichnet. Unter Liebhabern und Sammlern historischer Automobile, Markenrepräsentanten und Vertretern einschlägiger Oldtimer-Clubs gilt die internationale Plattform längst als Pflichtveranstaltung zum Auftakt der Oldtimer-Saison. Auf einer Gesamtfläche von rund 140 000 Quadratmetern überzeugt das einzigartige Konzept durch ein umfassendes Angebot in den Sparten Oldtimer, Youngtimer, NEO CLASSICS®, US-Cars, historische Zweiräder und Nutzfahrzeuge ebenso wie durch ein erstklassiges Rahmenprogramm, eine riesige Fahrzeugverkaufsbörse und hochinteressante Sonderschauen.

Termin: 27. Februar bis 1. März 2020, Messe Stuttgart 

Autogrammstunde mit Leopold Prinz von Bayern, Rennfahrer-Kollegen und Freunden: Donnerstag,  27. Februar, 16.00 Uhr, am RETRO-Messen-Stand in Halle 8 (Stand-Nr. 8A10)

Weitere Informationen und Bilder zur RETRO CLASSICS® STUTTGART im Internet unter:www.retro-classics.de 

Bildunterschriften: 

RC2020_PM9_Jubiläumsausgabe-mit-„Poldi“-am-Lenkrad: Prinz Leopold von Bayern wird neuer Markenbotschafter der RETRO CLASSICS Messen Bildnachweis: Prinz Leopold von Bayern 

 

zurück zur Übersicht