101 Jahre motorisierte Feuerwehr

Wenn es brennt, tickt die Uhr gnadenlos. Heute betrachten wir es als selbstverständlich, dass eine Löschgruppe innerhalb von zehn Minuten an der Brandstätte eintrifft. In der Geschichte der Brandbekämpfung stellt die Motorisierung von Löschfahrzeugen somit einen entscheidenden Schritt dar. 

Die Sonderschau des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg e.V. spannt auf der RETRO CLASSICS® 2022 in Stuttgart einen weiten Bogen von den Anfängen bis zur Gegenwart. 

„Wir wollen nicht nur Museumsstücke präsentieren, sondern ganz allgemein über die Entwicklung der Feuerwehr und die Geschichte des Brandschutzes  informieren. Wir haben erfahrene Feuerwehrleute am Stand, die den Besuchern alle Fragen beantworten – und sicher auch gern die eine oder andere spannende Anekdote zum Besten geben!“, sagte Harald Pflüger vom Landesfeuerwehrverband. 

Anhand von zehn bis zwölf Oldtimern wird auf der RETRO CLASSICS 2022® den Besuchern die Entwicklung der Feuerwehr und die Geschichte des Brandschutzes näher gebracht. Die am Stand des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg ausgestellten Fahrzeuge stammen von dem Beginn der Feuerwehr-Automobilisierung.

Auf LKW-Fahrgestelle wurden aus Holz gefertigte Aufbauten, zum Transport der Mannschaft und Geräte, in offener Bauweise aufgesetzt. Mit dieser Bauweise saßen Einsatzkräfte noch auf offenen Sitzplätzen. Die aufpolierten, chromglänzenden, liebevoll bis ins Detail restaurierten Feuerwehr-Oldtimer lassen nicht nur die Herzen von Liebhabern historischer Feuerwehrfahrzeuge, sondern auch die aller – jungen und älteren –Besucherinnen und Besucher höherschlagen.